Yoga

Entspannung neu definieren - so klappt´s

Anspannung und Entspannung heißt das Prinzip der Ausgeglichenheit. Um sich entspannt zu fühlen, ist es wichtig, die Phasen der Entspannung bewusst wahrzunehmen. Dazu gehört auch unsere Gedanken Richtung Entspannung zu lenken, anstatt abends auf der Couch mit bangem Gefühl die To Do-Liste im Kopf rauf und runter durchzuspielen. Denn genau das schüttet neuerlich Stresshormone aus.

Auszeiten
Auszeiten bewusst nutzen – Es gibt viele Kleinigkeiten, die wir sofort mit Entspannung verbinden und die uns weder viel Geld noch viel Zeit kosten. Was wäre, wenn Sie heute – anstatt gehetzt unter die Dusche zu springen – nur drei Minuten mehr einplanen? Stellen Sie ein paar Kerzen im Bad auf, füllen Sie die Duftlampe mit Ihrem Lieblings-Öl und verzichten Sie darauf, die Zeit im Bad für das Planen der nächsten Schritte zu verwenden. Nehmen Sie stattdessen bewusst wahr, wie entspannend sich das warme Wasser auf ihre Muskeln auswirkt.
Musik
Musik auf sich wirken lassen – Es gibt Studien, die zeigen, dass gute Musik auf uns ähnlich entspannend wirkt wie so manche Drogen. Drehen Sie Ihre Lieblingssongs heute nicht als Hintergrundmusik auf, sondern nehmen sich eine Viertelstunde Zeit. Holen Sie sich Ihr Lieblingsalbum, legen oder setzen sich bequem hin und tauchen mit geschlossenen Augen bewusst in Ihre Musikwelt ab. Nehmen Sie dabei die Wirkung der Musik auf Ihren Körper heute einmal ganz bewusst wahr. Musik an – Welt aus!
Pausen
Pausen in Arbeitsalltag – Gönnen Sie sich pro Stunde zwei bis drei Minuten, in denen Sie abschalten. Versuchen Sie, sich in dieser Zeit, bewusst auf Ihre Entspannung zu konzentrieren. Manchen Menschen hilft dabei, sich die Fotos des letzten Urlaubs anzusehen. Wichtig ist, diesen kurzen Entspannungsmoment als Phase der Ruhe bewusst wahrzunehmen.
Meditation
Dafür müssen Sie nicht erst neuerlich Zeit schaffen. Auf youtube gibt es eine Vielzahl verschiedener Einschlafmeditationen, die Sie schon innerhalb kürzester Zeit in einen bewussten Entspannungszustand bringen. Wie wäre es also, die Zeit vor dem Einschlafen für bewusste Entspannung zu nutzen, anstatt sie mit aufreibendem Grübeln zu verbringen?
Körper-Scan
Anspannung bewusst machen – Stellen Sie sich auf Ihrem Handy zu verschiedenen Tageszeiten Erinnerungen ein. Wenn das Handy piepst, scannen Sie Ihren Körper nach Anspannung ab: vom Kopf bis zu den Zehen! Entspannen Sie Ihre Stirn, Ihren Nacken, Ihre Schulter, Hände, ja sogar Ihre Füße – genießen Sie diesen Zustand für ein paar Sekunden, bevor Sie wieder in den Alltag übergehen.


Zurück

Vitango® 200mg Filmtabletten zum Einnehmen: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel mit Rhodiola rosea-Extrakt WS®1375 zur Anwendung bei zeitweilig auftretenden Symptomen von Stress wie z.B. Erschöpfung und Schwäche. Die Anwendung beruht ausschließlich auf langjähriger Verwendung. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.